Direkteinstieg in die Berufswelt

NON-STOP ist nach Ansicht der Befragten eine willkommene, effektive und im Verhältnis zur Wirkung kostengünstige Ergänzung und Entlastung bestehender Unterstützungsleistungen beim Übergang von der Schule in die berufliche Grundbildung. Das Projekt fördert den Direkteinstieg nachweislich und könnte noch mehr Potenzial entfalten, wenn die Massnahme an den Sekundarschulen früher und gezielter umgesetzt würde. Auch die Ausbildungsbegleitung ist wirksam in Bezug auf die Verhinderung von Lehrvertragsauflösungen und in Bezug auf die Unterstützung beim Wiedereinstieg in den Beruf. Das Projekt trägt nachweislich dazu bei, den beruflichen Nachwuchs durch die Vermittlung in Ausbildungsberufe direkt und indirekt zu fördern. Darüber leistet NON-STOP einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung von Ausbildungsabschlüssen bei Jugendlichen mit Migrationshintergrund und hilft potenziell mit, gesellschaftliche Folgekosten im Zusammenhang mit Ausbildungslosigkeit zu minimieren. Eine mögliche Anbindung von NON-STOP an kantonale Strukturen sollte geprüft werden.

Schlussbericht als PDF runterladen